zurück zur MHH  |  Impressum  |  Sitemap
Sie befinden sich hier: Klinik | Forschung | Onkologische Grundlagenforschung | Identifizierung genetischer Risikofaktoren des Prostatakarzinoms

IdentifizierunggenetischerRisikofaktorendasProstatakarzinom

Der Frage, ob bestimmte Genvarianten - also Veränderungen in der DNA Sequenz des Menschen - mit einem erhöhten Risiko an einem Prostatakarzinom zu erkranken, verknüpft sind, wird oft in großangelegten internationalen Studienkonsortien nachgegangen.

Die urologisch-onkologische Arbeitsgruppe hat bislang an zwei Großstudien, die die Untersuchung von über 50.000 Personen beinhalteten, teilgenommen und so an der Identifizierung mehrerer, bisher unbekannter Sequenzorte mit Bedeutung für die Ausbildung des Prostatakarzinoms mitgewirkt.