zurück zur MHH  |  Impressum  |  Sitemap
Sie befinden sich hier: Leistungsspektrum | Blasenfunktionsstörung | Harninkontinenz des Mannes | Adjustierbares Band (ATOMS®)

AdjustierbaresBand(ATOMS®)

Ansicht der einzelnen Bauteile des ATOMS-Systems bzw. des Sphynkterersatzkissens
ATOMS® - Das Sphynkterersatzkissen (Quelle: Fa. A.M.I.)

Ähnlich zu der Anlage der suburethralen Schlingen wird auch bei dem ATOMS-System der Halteband transobturatorisch eingeführt, dazu aber auch um den unteren Schambeinast beidseitig befestigt. Das gefüllte Silikonkissen ermöglicht mittels Kompression des M. Bulbospongiosus – und somit indirekt der Urethra – die Erhöhung des Auslasswiderstandes. Eine individuelle Adjustierung ist mittels Kissennachfüllung durch den Port jederzeit und ohne Operation möglich.

Vorteile:

•   Geeignet für leichte bis mittelschwere Harninkontinenz
•   Auch nach Bestrahlung der Beckenregion
•   Keine manuelle Bedienung
•   Weitere transurethrale Eingriffe möglich

Kontraindikationen:

•   Totale Harninkontinenz
•   Verletzter oder nicht mehr funktionierender Schließmuskel

Ergebnisse:

•   Erfolgsrate von 77,7 – 93,8 % mit Trockenheit bis 64 %
•   Bis 20 % Explantationsrate, meistens wegen Titanintoleranz