zurück zur MHH  |  Impressum  |  Sitemap
Sie befinden sich hier: Leistungsspektrum | Nierensteine | Medikamentöse Steintherapie

MedikamentöseSteintherapie

Ob eine medikamentöse Auflösung von Steinen möglich ist, hängt von der chemischen Zusammensetzung des Steins ab.

Eine Steinauflösung durch Medikamente ist bei kalziumhaltigen Steinen unmöglich. Harnsäuresteine hingegen können durch eine medikamentöse Harnalkalisierung (Erhöhung des Urin-pH-Wertes) und die Steigerung der Trinkmenge aufgelöst werden.

Eine medikamentöse Steintherapie kann außerdem in manchen Fällen spezieller, seltener Steinzusammensetzungen nach erfolgter operativer Sanierung zum Einsatz kommen.