zurück zur MHH  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Sie befinden sich hier: Leistungsspektrum | Andrologie | Erektile Dysfunktion

StörungenderErektionsfähigkeit(erektileDysfunktion)

AMS Penisprothese

Die erektile Dysfunktion ist eine ständige und wiederkehrende Unfähigkeit, eine für den Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion zu bekommen und/oder zu halten.

Ursächlich können Erkrankungen der Blutgefäße (33 %), Diabetes mellitus (25 %), Rückenmarks-Verletzungen / -Erkrankungen (11 %), Operationen im Beckenbereich (10 %), Medikamente (8 %), Drogen (7 %) oder hormonelle Störungen (6 %) sein (Stief et. al, Springer Verlag). Das Auftreten einer erektilen Dysfunktion kann auch ein erster Hinweis für andere zugrunde liegende Störungen, z. B. eine koronare Herzerkrankung sein.

Je nach Ursache und Ausprägung der Potenzschwäche kommen unterschiedliche Therapieoptionen in Frage:

  • Bei nachgewiesenem Testosteronmangel Substitutions-Therapie in Form von Gel oder Spritzen
  • PDE-5-Hemmer
  • Stäbchen mit dem Wirkstoff Alprostadil zur Anwendung in der Harnröhre
  • Schwellkörperinjektionstherapie (SKIT)
  • Vakuumpumpen-Erektionshilfe
  • Nach Versagen aller konservativen Therapieversuche Implantation einer Schwellkörperprothese
AMS Penisprothese

Wir danken der Firma AMS Medical Solutions für die Bereitstellung des gezeigten Bildmaterials.

Gerne beraten wir Sie persönlich in unserer Andrologie-Sprechstunde. Eine Terminvereinbarung ist unter der Telefonnummer 0511 / 532 3647 möglich.